Die etwas andere Stadionwurst mit exotischem Kartoffelsalat


Von GAZiBlogger Veröffentlicht: Juli 17, 2016

  • Vorschau: 4 Portionen
  • Vorbereitung: 60 Min.

Zutaten

Zubereitung

  1. Für die Stadionwurst die Kartoffeln schälen, klein schneiden, in Salzwasser weich kochen, abschütten und ausdampfen lassen. Danach durch eine Kartoffelpresse drücken.
  2. Den GAZi Grill- und Pfannenkäse würfeln und in einer Pfanne mit 1 EL Öl scharf anbraten, herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Staudensellerie putzen, waschen und klein würfeln. Die Paprikaschote putzen, entkernen, waschen und klein würfeln.
  3. GAZi Grill- und Pfannenkäse, Staudensellerie und Paprika zu der Kartoffelmasse geben. Die Eigelbe zufügen und alles gut vermengen. Die Masse mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und Limettenschale kräftig würzen. Aus der Masse vier Würste formen, in je zwei Scheiben Bündner Fleisch einwickeln und in einer Pfanne mit Rapsöl rundherum knusprig braten.
  4. Für den exotischen Kartoffelsalat die blauen Kartoffeln in Salzwasser kochen, schälen und ausdampfen lassen. Die Kochbananen schälen, in Scheiben schneiden und in Butter goldbraun braten. Die Passepierre-Algen putzen und waschen. Den Granatapfel aufbrechen und die Kerne herauslösen. Die Austernpilze in feine Streifen schneiden und in Butter scharf anbraten.
  5. Aus Salz, Pfeffer, Passionsfruchtessig und 2 EL Olivenöl eine Vinaigrette mixen und pikant abschmecken. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit den übrigen Salatzutaten in eine Schüssel geben und mit der Vinaigrette vermengen.
  6. Die Stadionwurst in Scheiben schneiden und mit dem exotischen Kartoffelsalat anrichten. Tipp: Die Stadionwurst kann man auch mit einem knackigen Sommersalat servieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =